Sie befinden sich hier:Start > Wir über uns > Schulfamilie > Schüler

Die Schülerinnen und Schüler der Martinschule

Kinder

Unsere Jüngsten sind erst 3 Jahre alt, sie besuchen unsere Schulvorbereitende Einrichtung. Viele von ihnen kommen aber nicht in die Martinschule, sondern werden in der Regelschule eingeschult. Dann hat u.a. auch unser SVE-Team gute Arbeit geleistet.

Die Einschulungskinder der Martinschule sind meist 6 Jahre alt. Wie fast alle unsere Schülerinnen und Schüler kommen sie aus den Stadtteilen Bärenkeller, Kriegshaber und Oberhausen. Die ältesten Schüler sind 15 oder 16 Jahre alt und besuchen unsere 9. Klassen.

Wenige Kinder kommen aus den anderen Stadtteilen Augsburgs, einzelne auch aus den umliegenden Gemeinden. Per Gastschulantrag oder auf dem Weg der Zuweisung ist eine Beschulung an der Martinschule möglich, auch wenn die Familie außerhalb unseres Einzugsgebiets lebt.

Anteilig haben wir etwas mehr Mädchen als Jungen in der Schule. Der Migrationsanteil liegt etwas über dem augsburger Durchschnitt.

Alle Kinder und Jugendlichen unserer Schule haben einen sonderpädagogischen Förderbedarf, das ist die Grundvoraussetzung für die Beschulung an einem Sonderpädagogischen Förderzentrum. Der Förderbedarf liegt im Bereich des Lernens, der Sprache oder der emotional-sozialen Entwicklung. Oft auch in einer Mischung aus mehreren.

Ganz viele Kinder schaffen im Laufe ihrer Schulzeit den Absprung auf die Regelschule. Gerade nach der zweiten und nach der vierten Klasse gehen viele Kinder zurück auf die Grundschule. Eines unserer zentralen schulischen Leitziele lautet: Die Kinder sind nur solange an der Martinschule, wie sie es brauchen. Das bedeutet, dass wir in jedem einzelnen Fall immer wieder prüfen, ob ein Kind an die Regelschule wechseln kann. Deshabl sind unsere Rückführungsquoten auch besonders hoch.

Der Erfolg der Rückführung ist ebenfalls bemerkenswert, da keines der rückgeführten Kinder wieder an die Martinschule kommen muss. An der Regelschule schaffen die meisten ihren Schulabschluss. Gerade Kinder, die nach unserer zweiten Klasse in die Regelschule wechseln schaffen auch noch den Sprung auf die weiterführenden Schulen.

Aber auch an der Martinschule haben alle Kinder die Chance auf einen ordentlichen Schulabschluß. Seit 2012 ist es möglich, an der Martinschule auch den Mittelschlabschluß (früher hieß er Hauptschulabschluß) zu machen. Im letzten Schuljahr haben die Schülerinnen und schüler mit einem schönen persönlichen Erfolg abgeschlossen.